Erdgas- und Elektrizitätsbinnenmarkt

Vorgaben des Energieaktionsplans (EAP)

Ziel: Strkung des Wettbewerbs, Gewhrleistung einer wirksamen Regulierung und Frderung der Investitionen zum Nutzen der Verbraucher


Vorgaben des Energieaktionsplans und Initiativen der Kommission:

1. Wirksame Trennung der Versorgung und Erzeugung vom Betrieb der Netze (Entflechtung) auf der Grundlage unabhängig organisierter und angemessen regulierter Strukturen für den Netzbetrieb, die einen gleichberechtigten und offenen Zugang zu Transportinfrastrukturen und die Unabhängigkeit von Entscheidungen über Infrastrukturinvestitionen garantieren.

Initiative der Kommission:


2. Weitere Harmonisierung der Befugnisse und eine Stärkung der Unabhängigkeit der nationalen Regulierungsstellen für den Energiebereich

Initiative der Kommission:


3. Einrichtung eines unabhängigen Mechanismus, mit dessen Hilfe die nationalen Regulierungsstellen bei wichtigen grenzübergreifenden Fragen zusammenarbeiten und Entscheidungen treffen können.

Initiative der Kommission:


4. Einrichtung eines neuen Gemeinschaftsmechanismus, mittels dessen Übertragungsnetzbetreiber die Koordinierung des Netzbetriebs und die Netzsicherheit aufbauend auf der herrschenden Kooperationspraxis verbessern können.

Initiative der Kommission:


5. Entwicklung eines effizienteren und besser integrierten Systems für den grenzüberschreitenden Elektrizitätshandel und Netzbetrieb, einschließlich der Ausarbeitung technischer Normen.

Initiative der Kommission:


6. Gewährleistung der leichteren Einbindung neuer Kraftwerke in das Elektrizitätsnetz in allen Mitgliedstaaten, insbesondere zugunsten neuer Marktteilnehmer.

Initiative der Kommission:


7. Entwicklung relevanter Investitionssignale als Beitrag zu einem effizienten und sicheren Betrieb der Übertragungsnetze.

Initiative der Kommission:


8. Garantie einer höheren Transparenz auf dem Energiemarkt.

Initiative der Kommission:


9. Gewährleistung eines besseren Verbraucherschutzes, z.B. durch Ausarbeitung einer Energieverbrauchercharta.

Initiative der Kommission:


10. Vorlage zusätzlicher Erläuterungen zu den wichtigsten geplanten Maßnahmen und deren Auswirkungen durch die Kommission bis Juni 2007.

Initiative der Kommission:


11. Erstellung mittel- und langfristiger Prognosen für Erdgas- und Elektrizitätsangebot- und -nachfrage, Ermittlung zusätzlichen strategischen Investitionsbedarfs durch einen Dialog zwischen der Kommission und den Mitgliedstaaten.

Initiative der Kommission:


12. Untersuchung des Einflusses vertikal integrierter Energieunternehmen aus Drittländern auf den Binnenmarkt und Prüfung der Umsetzung des Grundsatzes der Gegenseitigkeit durch die Kommission.

Initiative der Kommission:


13. Untersuchung des Zugangs zu Erdgasspeichern in der EU durch die Kommission.

Initiative der Kommission:


14. Verbesserung des regionalen grenzüberschreitenden Austauschs und Beschleunigung der regionalen Energie-Kooperation, insbesondere für abgelegene Energiemärkte und für die Eingliederung regionaler Energiemärkte in den EU-Binnenmarkt sowie Weiterentwicklung und Förderung von Verbundmaßnahmen unter Berücksichtigung der Einbindung erneuerbarer Energiequellen an Land und vor den Küsten.

Initiative der Kommission:


15. Vorlage von Vorschlägen zur Straffung von Genehmigungsverfahren für Infrastrukturmaßnahmen durch die Kommission.

Initiative der Kommission: